CH-9000 St.Gallen
+41 (0)71 280 02 47
info@ninosenxela.ch

SIMagination Challenge

SIM Team 2018

Wir freuen uns, die neue Gruppe von acht Studenten des Masters in Strategy and International Management (SIM) der Universität St.Gallen vorzustellen, die uns dieses Jahr unterstützen wird!

Die Studenten werden uns dabei behilflich sein, die landwirtschaftliche Kooperative aufrecht zu erhalten, die im vergangenen Jahr von der letzten Gruppe von SIM Studenten gemeinsam mit 15 bis 20 Frauen aus dem Projekt gegründet wurde.

Das Projekt soll von einem Agrarwissenschaftler unterstützt werden, der mit den Frauen gemeinsam daran arbeitet, höhere Erträge zu erwirtschaften und eine Tierzucht aufzubauen. Das Ziel ist, die Frauen letztendlich selbstständig zu machen, damit sie in der Lage sind, ein ausreichendes und nachhaltiges Einkommen zu generieren. Im Gegenzug bedeutet dies, dass die Frauen bereit sind, ihre Kinder für einen längeren Zeitraum zur Schule zu schicken.

Die Studenten werden Ende Januar nach Guatemala fliegen, um die Umsetzung des Projekts vor Ort zu betreuen und um die Familien im Projekt persönlich kennenzulernen.

Bei der SIMagination Challenge handelt es sich um einen Jahrgänge übergreifenden Kurs, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat, mit einzelnen Projekten soziale Bedürfnisse in Entwicklungsländern zu identifizieren und vor Ort eine positive und nachhaltige Wirkung zu erzielen. Der Kurs befindet sich bereits in der siebten Generation und kann mit mehreren laufenden und abgeschlossenen Projekten auf eine stolze Bilanz zurückblicken.


Reisebericht SIMagination Challenge

Im Rahmen des von der Universität St.Gallen durchgeführten Projekts SIMagination Challenge haben wir im Februar acht internationale Studenten in Xela begrüssen können, die seit September für Niños en Xela im Einsatz waren und vor Ort an der Umsetzung ihres landwirtschaftlichen Projektes gearbeitet haben. Zur Gruppe gehören Nicolas aus Italien, Joanna aus Belgien, Kin aus Hong Kong, Bianca aus Italien, Marko aus Serbien, Raimund aus Schweden und der Schweiz, Eloi aus Frankreich und Julia aus Deutschland. Das Projekt baut auf der Arbeit der SIMagination Gruppe des letzten Jahres auf und bietet den Frauen eine Ergänzung und Weiterführung ihrer landwirtschaftlichen Tätigkeit.

Die Gruppe hat in Kooperation mit Niños en Xela und den Frauen entschieden, dass in diesem Jahr eine weitere Einnahmequelle für die Frauen geschaffen werden sollte. Vor Ort wurde ein professioneller Agronom zu Rate gezogen, der hilfreiche Informationen über Bodenbeschaffenheit, Vertriebsmöglichkeiten unterschiedlicher Produkte und ökologischen Anbau geteilt hat. Nach einiger Überlegung standen besonders die Ziegenhaltung und der Anbau von Pilzen, die im Anschluss getrocknet werden, im Vordergrund. Die Studenten hatten die Möglichkeit, die Farm des Agronomen zu besuchen und aus erster Hand Bedingungen und Vorteile der beiden Alternativen zu erfahren.

Die 23 Frauen des Projekts wurden von Beginn an mit einbezogen, nahmen an konferenzähnlichen Treffen teil und konnten sich nach einem Besuch auf der Farm für jeweils für eines der beiden Projekte entscheiden. Die Studenten erhoffen sich von dem Projekt eine nachhaltige Unterstützung der Frauen, die die Ernährung verbessert und das Einkommen der Familien auf lukrative Weise steigern kann. Jede Gruppe wird auch weiterhin wöchentlich vom Agronomen betreut, um das Ziegen- bzw. Pilzprojekt erfolgreich umzusetzen und die daraus gewonnenen Produkte in der Region verkaufen zu können. Die Zusammenarbeit zwischen der Studentengruppe, Ninos en Xela, dem Agronomen und den Frauen untereinander hat allen Beteiligten viel Freude bereitet und war intensiv und lehrreich.

Verfolgen Sie den Fortschritt auf Facebook:
https://www.facebook.com/ninosenxela

Für mehr Information über die SIMagination Challenge, besuchen Sie:
www.simaginationchallenge.com

Falls Ihr euch direkt mit den neuen Team-Mitgliedern austauschen möchtet, so könnt Ihr Ihnen eine E-Mail an sim @ ninosenxela.ch schreiben. Sie freuen sich über jede Nachricht!

Logo SIMagination Challenge
Logo University of St.Gallen